Eisenbahn   Deutschland  
Strecke Halle/S. - Sangerhausen - (Kassel)   
Seite 18 - Gegenrichtung -
Amsdorf - Halle/Saale
 
   
   
     
     
  Seite 1 Vorwort      
  Seite 2 Halle/S. Hbf - Teutschenthal Seite 10 Sangerhausen - Kassel  
  Seite 3 Bahnhof Teutschenthal - Röblingen a See Stw Ar Seite 11 Kassel - Sangerhausen  
  Seite 4 Röblingen a See Stw Ar - Röblingen a See Posten 17b Seite 12 Sangerhausen - Blankenheim  
  Seite 5 Im Bahnhof Röblingen a See Seite 13 Blankenheim - Eisleben  
  Seite 6 Im Güterbahnhof Röblingen a See Seite 14 Eisleben - Röblingen a See Westseite  
  Seite 7 Röblingen a See - Eisleben Seite 15 Im Güterbahnhof Röblingen a See  
  Seite 7.1 Anschlussbahn Braunkohlenwerk Halde Helfta Seite 16 Im Bahnhof Röblingen a See  
  Seite 8 Eisleben - Blankenheim Seite 17 Röblingen a See  Posten 17b bis Amsdorf  
  Seite 9 Blankenheim - Sangerhausen Seite 18 Amsdorf - Halle/Saale  
       
   
     
     
   
     
 

Januar 1991. Der Fahrdraht dringt jetzt von Halle auch nach Westen vor und im Juni des Jahres wird man elektrisch fahren. Noch kann man aber die gewohnten Zugkompositionen sehen. 132 554 fährt mit einem typischen Personenzug dieser Zeit aus dem Haltepunkt Amsdorf aus.

 
 
       
 

Am 19.07.87 legt sich 112 450 in die Kurve in Höhe der Ortslage Amsdorf. 112er auf der Hauptbahn vor Personenzügen waren nicht ungewöhnlich. Im Hintergrund die Wachsfabrik ROMONTA.

 
 
       
 

Die letzten 20 km sind für einen Regionalexpress nach Halle angebrochen, den lew hier am Bahnübergang in Amsdorf aufgenommen hat. Es beruhigt, dass es dort jetzt auch nicht wärmer als in Dresden ist. Im Hintergrund wieder ein (Fast-) Wahrzeichen des Mansfelder Landes - der Schornstein von ROMONTA.

 
 
       
  Pension Familie Waack in Röblingen - Frische Brötchen zum Frühstück in gemütlicher Atmosphäre beim Eisenbahner  
     
   
 
 
  text und fotos, falls nicht anders erwähnt   ©    hans-peter waack dresden     letzte bearbeitung 03.02.12   home