Eisenbahn   Deutschland  
Strecke Halle/S. - Sangerhausen - (Kassel)  
Seite 3
Bahnhof Teutschenthal - Röblingen a See Stw Ar
 
   
   
     
   
     
  Seite 1 Vorwort  
  Seite 2 Halle/S. Hbf - Teutschenthal  
  Seite 3 Bahnhof Teutschenthal - Röblingen a See Stw Ar  
  Seite 4 Röblingen a See Stw Ar - Röblingen a See Posten 17b  
  Seite 5 Im Bahnhof Röblingen a See  
  Seite 6 Im Güterbahnhof Röblingen a See  
  Seite 7 Röblingen a See - Eisleben  
Seite 7.1 Anschlussbahn Braunkohlenwerk Halde Helfta
  Seite 8 Eisleben - Blankenheim
  Seite 9 Blankenheim - Sangerhausen
Seite 10 Sangerhausen - Kassel
  Seite 11 Kassel - Sangerhausen  
Seite 12 Sangerhausen - Blankenheim
  Seite 13 Blankenheim - Eisleben  
Seite 14 Eisleben - Röblingen a See Westseite
Seite 15 Im Güterbahnhof Röblingen a See
Seite 16 Im Bahnhof Röblingen a See
Seite 17 Röblingen a See  Posten 17b bis Amsdorf
  Seite 18 Amsdorf - Halle/Saale  
     
   
     
  Bahnhof Teutschenthal - Röblingen a See Stw Ar  
       
 

Wansleben hat eine gewisse Bedeutung für diese Webseite, als Geburtsort des Webmasters. Ein Schild vom Hp Wansleben ist erhalten. Es schmückt einen Apothekenvorplatz. Die Apotheke war mal das Bahnhofsgebäude. Wer hätte diese Verwandlung jemals für möglich gehalten ? Zwischen den Haltepunkten

 
Foto mit freundlicher Genehmigung von lew
       
 

Zwischen Wansleben und Amsdorf kommt am 03.03.09 ein Gleisvormesstriebwagen EM-SAT 120 von Plasser & Theurer vorbei. Das ist eines von zwei Fahrzeugen der DB. Die Nummer ist nicht zu erkennen. Die Fahrzeuge messen gleichzeitig Spur, Überhöhung, Richtung und Gleishöhe. Die Daten werden direkt an die Stopfmaschine gesendet. Das ist kein Zufall, dass der hier herumkurvt. Die Strecke steht in großen Teilen vor der Sanierung mit teilweisen Vollsperrungen. 143 034 kommt am Morgen des 21.04.07 durch 

 
Foto mit freundlicher Genehmigung von lew
       
 

Röblingen. Mit dem "Kupferexpress", die Taktverbindung zwischen Halle/Saale  und Kassel. Zunehmend wird der Express ausgebremst, da sich die Strecke nicht mehr im besten Zustand befindet. Der Verkehr, den diese Strecke als Mitte-Deutschland-Verbindung angezogen hat, zeigt nun Wirkung. Der Ausbau zwischen Nordhausen und Halle/Saale auf 160 km/h ist deshalb wohl beschlossen. Man wird nach gegenwärtigen Planungen Strecke und Umfeld nicht mehr wiedererkennen. Rechts das Anschlussgleis der Romonta GmbH.

 
     
  Weiter zum folgenden Streckenabschnitt Röblingen a See Stw Ar - Röblingen a See Posten 17b  
     
   
     
         
  text und fotos, falls nicht anders erwähnt   ©hans-peter waack berlin letzte bearbeitung 11 2019   home