Eisenbahn l Deutschland l Strecken um Röblingen a See Nebenbahn
Strecke Röblingen - Querfurt - Vitzenburg
Seite 9 
Kalkwerk Schraplau
 
   
   
 
 
  Seite 1  Vorwort Seite 8  Stedten bis Schraplau Seite 14.2 Anschluss VEAB Querfurt  
  Seite 2 Im Bahnbetriebswerk Röblingen a See Seite 9  Anschluss Kalkwerk Schraplau Seite 15  Querfurt bis Vitzenburg/Unstrut  
  Seite 3   Im Bahnhof Röblingen a See Seite 10  Schraplau bis Esperstedt Seite 15.1 Anschluss Kalkwerk Querfurt  
  Seite 4 Im Güterbahnhof Röblingen a See Seite 11 Esperstedt bis Esperstedt Süd Seite 15.2  Anschluss Flugplatz Allstedt  
  Seite 5  Bahnhof Röblingen/See bis Posten 17b Seite 12  Esperstedt Süd bis Obhausen Seite 15.3 Anschluss Zuckerfabrik Vitzenburg  
  Seite 6 Röblingen/See Po 17b bis Abzw Stw B1 Seite 13  Obhausen bis Querfurt Seite 16 Vitzenburg/Unstrut bis Querfurt  
  Seite 7 Abzweig Stw B1 bis  Stedten Seite 14  Im Bahnhof Querfurt Seite 17 Querfurt bis Röblingen am See  
  Seite 7.1  Anschluss Brikettfabrik Stedten Seite 14.1 Lokeinsatzstelle Querfurt Seite 18 Merseburg bis Querfurt und zurück  
     
   
     
   Kalkwerk Schraplau  
     
   
 

Zunächst noch einmal oben die (geplante ?) Anschlussweiche des Kalkwerkes Schraplau in Oberröblingen a See im Jahre 1911. Man könnte vermuten, dass ein durchgehendes Gleis von Oberröblingen aus verlegt war und dieses parallel zur Staatsbahn verlief. Es fällt heute sehr schwer, den Verlauf nachzuvollziehen, denn ein Planum für ein zweites Gleis findet man nicht wirklich.

 
     
 

 

Da auch die Karte von 1914 sicher richtig ist, kann man wohl davon ausgehen, dass es sich oben um Planungsunterlagen handelt. Darauf deutet auch die Bemerkung hin, dass eine Gleissperre einzubauen ist. Man kann also mit ebenso großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es zum Bau des Anschlussgleises von Röblingen aus nicht gekommen ist.
Foto links Sammlung Autor

 
       
 

Um 1960 entstand das Foto der Röblinger 58 1545, die im Kalkwerk rangiert. Das Bild hat dankenswerterweise der vielen Bahnfreunden bekannte Lokführer R. Rindelhardt zur Verfügung gestellt, der sich natürlich in dieser Gegend bestens auskennt.
Foto R. Rindelhardt

 
     
 

 

Wenn es nach der Lok gegangen wäre, hätte es losgehen können. Gings aber nicht, denn die Zugfertigstellung lies auf sich warten und so nutzte ich die Gelegenheit, die Ungeduld unserer Maschine fotografisch festzuhalten. 52 8033 im Anschluss Kalkwerk Schraplau am 09.08.80.

 
     
 

 

294 907 bespannt am 09.02.11 eine Übergabe nach Röblingen. Es wäre vor 10 Jahren undenkbar gewesen, eine Wagengruppe auf dem Streckengleis abzustellen.

 
     
 

 

52 8033 befördert einen Übergabezug aus dem Anschluss des Kalkwerkes Schraplau am 16.08.80 nach Röblingen a See.

 
     
  Pension Familie Waack in Röblingen - Frische Brötchen zum Frühstück in gemütlicher Atmosphäre beim Eisenbahner  
     
   
 
 
  text und fotos, falls nicht anders erwähnt   ©    hans-peter waack dresden     letzte bearbeitung 10.01.12   home