Eisenbahn   Deutschland   Strecken um Röblingen a See
Strecke Röblingen a See - Querfurt - Vitzenburg/U.
Seite 18   Merseburg - Querfurt und zurück
 
   
   
 
 
   
 
 
               
  Seite 1  Vorwort Technische Daten Seite 8  Stedten bis Schraplau Seite 14.2 Anschluss VEAB Querfurt  
  Seite 2 Im Bahnbetriebswerk Röblingen am See Seite 9  Anschluss Kalkwerk Schraplau Seite 15  Querfurt bis Vitzenburg/Unstrut  
  Seite 3   Im Bahnhof Röblingen am See Seite 10  Schraplau bis Esperstedt Seite 15.1 Anschluss Kalkwerk Querfurt  
  Seite 4 Im Güterbahnhof Röblingen am See Seite 11 Esperstedt bis Esperstedt Süd Seite 15.2  Anschluss Flugplatz Allstedt  
  Seite 5  Bahnhof Röblingen/See bis Posten 17b Seite 12  Esperstedt Süd bis Obhausen Seite 15.3 Anschluss Zuckerfabrik Vitzenburg  
  Seite 6 Röblingen/See Po 17b bis Abzw Stw B1 Seite 13  Obhausen bis Querfurt Seite 16 Vitzenburg/Unstrut bis Querfurt  
  Seite 7 Abzweig Stw B1 bis  Stedten Seite 14  Im Bahnhof Querfurt Seite 17 Querfurt bis Röblingen am See  
  Seite 7.1  Anschluss Brikettfabrik Stedten Seite 14.1 Lokeinsatzstelle Querfurt Seite 18 Merseburg bis Querfurt und zurück  
     
  Merseburg - Querfurt und zurück  
       
 

Hier war ich selten. Merseburg war mir mit 60 km zu weit. Das waren bei schmalem Budget 5 Liter Sprit hin und zurück. Da war auch latent im Hinterkopf, dass man das morgen, nächste Woche, im halben Jahr usw. machen kann. Die Strecke war auch eher langweilig. Das Interessanteste, was hier passiert ist, war die Geisterfahrt eines Triebwagens der Burgenlandbahn Ende 2008. Ich danke Herrn Dieter Müller für einige Fotos. Die "Querfurter" 52 8119 verlässt Merseburg am 01.07.79.

 
  Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Dieter Müller, Naumburg    
 

Im Rahmen einer Sonderfahrt kommt E 77 10 am 04.09.82 auf der Geiseltalstrecke zwischen Braunsbedra und Krumpa gefahren. Der Zug wird ab Mücheln mit der 74 1230 bespannt werden. Von der Industrie, die man im Hintergrund sieht, ist nichts mehr da. 

 
       
 

93 313 vom Bw Merseburg steht - noch ohne elektrische Beleuchtung - ca. 1939 offenbar mit P 2066, planmäßige Ankunft 09:20 Uhr, in Querfurt. Soweit man das erkennen kann, ist es 09:50 Uhr, solange wird die Einrichtung des Fotos gebraucht haben. Der Grund für den Schmuck an der Lok ist nicht nachvollziehbar. War es 1936 ? Dann könnte es aus Anlass des 50jährigen Streckenjubiläums sein. Waren die olympischen Spiele der Grund ? Das Datum ist nicht sicher. "... und Merseburg hatte mindestens immer ca. 6 bis 7 T 14, bis ca. 40/42, dann wurde pö a pö gegen T14.1 ausgetauscht." schreibt (lew) dazu. Foto Sammlung H.-P.Waack

 
 
 
   
 
 
       
  Querfurt - Merseburg  
       
 

Die 52 8114 war bis zum Dampfende im März 1981 nicht in Röblingen stationiert. Für einen Sonderzug Röblingen - Querfurt - Merseburg - Röblingen wurde sie offensichtlich kurzzeitig in Rn beheimatet. Die Daten sind nicht bekannt. Am 20.06.81 ist die Lok unterwegs und macht in Querfurt Kopf um nach Merseburg weiter zu fahren. Im Zug saßen Röblinger Bahnrentner, die man heute Senioren nennt. Aus der Sicht des Jahres 2009 ein absoluter Luxuszug, denn so etwas hat die DIE BAHN ihren Senioren nicht mehr zu bieten. Der damals übliche Plunder in Form von Blechfahnen ist heute Sammlerobjekt. Wer hätte das gedacht ? 

 
       
  112309_merseburg_160687_c_b1000.jpg (183228 Byte)

112 309 fährt am 16.06.87, aus Querfurt kommend, in Merseburg ein. 

 
       
 
 
  Pension Familie Waack in Röblingen - Frische Brötchen zum Frühstück in gemütlicher Atmosphäre beim Eisenbahner  
 
 
   
 
 
  text und fotos, falls nicht anders erwähnt   ©    hans-peter waack königswinter     letzte bearbeitung 10.11.2013   home