Eisenbahn   Deutschland   Strecken um Röblingen a See
Strecke Röblingen a See - Querfurt - Vitzenburg/U.
Seite 15
 
   
   
 
 
   
 
 
  Seite 1 Vorwort Seite 13  Obhausen bis Querfurt  
  Seite 2 Im Bahnbetriebswerk Röblingen a See Seite 14  Im Bahnhof Querfurt  
  Seite 3  Im Bahnhof Röblingen a See Seite 14.1 Lokeinsatzstelle Querfurt  
  Seite 4 Im Güterbahnhof Röblingen a See Seite 14.2 Anschluss VEAB Querfurt  
  Seite 5 Bahnhof Röblingen a See bis Posten 17b Seite 15  Querfurt - Vitzenburg/U.  
  Seite 6 Röblingen/See Po 17b bis Abzw Stw B1 Seite 15.1 Anschluss Kalkwerk Querfurt  
  Seite 7 Abzweig Stw B1 bis  Stedten Seite 15.2  Anschluss Flugplatz Allstedt  
  Seite 7.1 Anschluss Brikettfabrik Stedten Seite 15.3 Anschluss Zuckerfabrik Vitzenburg  
  Seite 8  Stedten bis Schraplau Seite 16 Vitzenburg/U. bis Querfurt  
  Seite 9 Anschluss Kalkwerk Schraplau Seite 17 Querfurt bis Röblingen am See  
  Seite 10 Schraplau bis Esperstedt Seite 18 Merseburg bis Querfurt und zurück  
  Seite 11 Esperstedt bis Esperstedt Süd      
  Seite 12 Esperstedt Süd bis Obhausen      
     
  Von Querfurt nach Vitzenburg/U. durch die mitteldeutsche Toskana  
       
 

Mit dem Bild von Peter Ehnert - ich bedanke mich - aus dem Jahre 1976 soll die fotografische Reise nach Vitzenburg beginnen. Die meist von Querfurt aus eingesetzte 52 8119 steht am Hausbahnsteig in Querfurt. So, wie es aussieht, wird es wohl gleich losgehen. Meister B. sieht scheinbar etwas kritisch auf den Fotografen herab, er war aber im Grunde ein sehr umgänglicher Kollege :-)

 
     
 

Die am 1.Juli 1904 eröffnete Nebenbahnstrecke Querfurt - Vitzenburg ist im Grunde nie zu größerer Bedeutung gekommen. Auch fotografisch nicht, jedenfalls nicht bei mir. Aber die Bilder sind auch sonst nicht unbedingt reich gesät. Wenn ich mich dann schon mal aufgerafft hatte, dort was zu fotografieren, war bescheidenes Wetter und mit der Filmentwicklung ging auch immer mal was schief. Ich zeige hier in Ermangelung besserer Aufnahmen auch mal Bilder, die aus den unterschiedlichsten Gründen irgendwie bisschen daneben gegangen sind. 

 
         
   
         
 

14.2.81. Ich hatte Dienst auf 52 8119. Wir waren mit einem Personenzug auf dem Rückweg nach Röblingen. Auf dem Nachbargleis fuhr gleich ein Staubzug mit 52 8077 nach Vitzenburg ab, die Ausfahrt war schon frei. Die Wagen sind für das Zementwerk in Karsdorf bestimmt. Es musste einfach noch auf die Schnelle ein Foto von diesem interessanten Zug werden. Das war so ziemlich die letzte Gelegenheit, wegen dem abzusehenden Dampfende. Das Ergebnis der Eile war eine klassische Unterbelichtung.

Alles südlich von Querfurt fand ich irgendwie nicht so interessant. Ein schwerer Fehler. Der 20.12.80 blieb der einzige Tag, an dem ich den typisch kurzen Zug nach Vitzenburg aufgenommen habe. Die Aufnahme entstand zwischen den beiden Bahnübergängen in Querfurt. Das Wetter war so schlecht, dass ich es dort gar nicht wieder versucht habe. Das Negativ gibt Hoffnung auf eine bessere Ausarbeitung des Bildes,

wenn es profimäßig gescannt wird, dieses hier ist von einem Papierbild am heimischen Scanner gemacht.
Später hatte ich es begriffen und war am 28.09.91 noch einmal da. Die Stelle hatte sich sehr verändert, das Krankenhaus ist überhaupt nicht mehr zu sehen. 112 127 mit Lokführer und Ex-Kollege E. T. ist nach Vitzenburg unterwegs. In Erinnerung an alte Zeiten war in Vitzenburg für uns Kaffee bestellt...

 
 
 
   
 
 
 

Ab Dezember 1980 übernahmen 110 138 und 110 140 - beide seit 11.12.80 beim Bw Röblingen - 2 Umläufe der 52.80 nach Vitzenburg und Merseburg bzw. Schafstädt. Am 14.02.81 habe ich die erstmals fotografiert, als wir in Lodersleben eine Kreuzung abwarteten. Vom Gedanken ans Bild bis zum Auslösen des sehr gut verpackten Apparates vergingen quälende Sekunden, an Belichtungseinstellung war scheinbar nicht zu denken. Es wurde ein  Katastrophennegativ, die 140 habe ich aber sonst nicht  erwischt...

 
       
 

Am 25.12.90 waren die 112er Normalität. Die Beförderungsfälle blieben aber zunehmend aus und so schaukelte 112 536 fast leer aus Lodersleben heraus. Im Hintergrund die Burg Querfurt.

 
       
 

Im September 1991 war 112 487 zwischen Leimbacher Gasthof und Schmon in der Abendsonne unterwegs.

 
       
 

112 536 hat gerade Schmon verlassen und brummt dem nächsten Haltepunkt Grockstädt entgegen. Aufnahme vom 2.Weihnachtsfeiertag 1990.

 
       
 

Anfang 1992 sahen die Nummernschilder der Loks für uns nun sehr ungewöhnlich aus, denn es waren keine mehr. An die angeschriebenen Nummer wollte man sich gar nicht gewöhnen. 202 109 hat nicht viel zu tun, als sie am 8. März 1992 einen Halberstädter Reko - Wagen durch die toskanisch anmutende Landschaft bei Schmon zieht.

 
         
 

Kurz vor Grockstädt rollt 112 536 am 26.12.90 bergab.

 
       
 

Weihnachtsrundreise am 2. Weihnachtsfeiertag 1990. 112 536 befährt den kleinen Viadukt bei Grockstädt. Er ist zweifellos das bekannteste Motiv der ganzen Strecke.

 
       
 

02.09.83: 112 549 rollt auch nicht besonders ausgelastet in Vitzenburg in den Bahnhof.

 
         
         
 

Sonderzug des Schweizer Reisebüros Intraflug
am 02.09.83
mit 89 1004
im Abschnitt Querfurt - Vitzenburg/U.

 
         
 

Von links oben nach rechts unten: Querfurt, Querfurt-West, Schmon und der Damm bei Grockstädt.

 
   

 

   
 
 
   
 
 
  Pension Familie Waack in Röblingen - Frische Brötchen zum Frühstück in gemütlicher Atmosphäre beim Eisenbahner  
 
 
  text und fotos, falls nicht anders erwähnt   ©    hans-peter waack dresden     letzte bearbeitung 17.12.10   home