Eisenbahn   Deutschland   Sachsen-Anhalt   Harzer Schmalspurbahnen   Selketalbahn
Von Alexisbad nach Hasselfelde Von Eisfelder Talmühle nach Stiege
Von Gernrode nach Harzgerode Von Harzgerode nach Gernrode
 
   
   
     
   
       
 

Im August 1978 war ich mal mit dem Motorrad in Gernrode. Zufällig war Pause am Bahnhof. 99 5901 fuhr hin und her und bespannte dann den Zug nach Alexisbad. Hat mich aber nicht weiter interessiert, also keine weiteren Fotos.

 
       
 

30.10.11. 99 7240 stellt den ersten Zug des Tages am Bahnsteig in Gernrode bereit.

 
       
 

99 6001 am 28.11.80 in Gernrode. Auf den "Kesselwagen" habe ich keine Aufmerksamkeit verwendet.

 
     
 

100 Jahre Selketalbahn fand am Wochenende 09./10.08.87 statt. Grund genug, mal wieder in die alte Heimat zu fahren. 99 5903 (Lok 11) und 99 5901 bespannen einen Sonderzug, der am frühen Morgen gegen 8 Uhr bei strahlendem Sonnenschein in Richtung Alexisbad fährt.

 
       
 

Es ist der 14.03.82. Nix weiter los. In 45 min ist man doch an der Selketalbahn. Da könnte man doch ... Weil das nicht so weit ist, ist man ja selten da. Also los. Über die Harzhochstraße - damals als F 242 bezeichnet - ist man ratzfatz da. Erst mal durch bis Gernrode. Der Zug ist gerade weg. Wir kriegen ihn am Haltpunkt Drahtzug ein, dort, wo die Strecke auf die Straße trifft. Autos sieht man kaum, die das Bild stören könnten. In dieser Zeit war aber irgendjemand schlauer als der Computer und hängte der Loknummer eine

 
       
 

falsche EDV-Kontrollziffer an, nämlich eine 2. Die war natürlich falsch, aber die Lok ist ziemlich lange damit herumgefahren.

99 5904 habe ich nur einmal fotografiert und das auch nur halb im Vorbeifahren im April 1983. Die Lok wurde 1990 verschrottet.

 
       
 

23.02.82. 99 5902 kommt mit typischem Personenzug kurz vor Alexisbad gefahren und wird gleich die Straße queren.

 
       
 

99 5906 am 12.03.89 in Alexisbad.

 
       
 

99 7240 erklimmt am 30.10.11 die letzten Meter bis zum Haltepunkt Drahtzug.

 
       
 

Am 28.11.80 war ich hier mal mit dem Zug unterwegs, das ist ja später kaum noch vorgekommen. Beim Wassernehmen in Alexisbad stand 99 6001 Modell. Den Güterwagen am Zugschluss habe ich damals nicht als was Besonderes wahrgenommen. Hier stimmte die Kontrollziffer an der Lok noch.

 
     
   
       
 

In Alexisbad hoffen wir am 14.03.82 auf die berühmte Doppelausfahrt, die auch stattfindet. 99 6001 fährt jetzt nach Hasselfelde. Wir lassen 99 6001 ziehen und hängen uns an den Zug nach Harzgerode dran. 99 5902 fährt nach Harzgerode. Kinder, macht das nicht nach, die Züge lassen sich auch schön von der Straße aus fotografieren :-). Wenn der Zug vorbei ist, ist keine Zeit zu verlieren, das nächste Foto wartet am Bahnübergang vor Harzgerode.

 
       
 

Wieder Alexisbad. Wieder Doppelausfahrt, dieses Mal ist es der 12.01.91.

 
       
 

Im Dezember 1998 ist 99 5906 auf dem Weg nach Harzgerode und durchfährt hier einen Einschnitt - eine sehr bekannte Fotostelle.

 
       
 

99 5906 am 12.03.89 ist hier kurz vor dem Bahnübergang an der Strasse nach Harzgerode aufgenommen.

 
       
 

An dieser Stelle "hinter" dem Bahnübergang kann man das Foto ( 99 5902 am 14.03.82 ) gleich von der Straße aus machen. Eine schöne Stelle war das damals mit der Brücke und dem großen Baum. Das ist auch die Stelle, an der 1977 eine Lok, die rollend und ungebremst mit ihrem Zug aus Harzgerode kam, das Gleis verlassen hat. Die Stelle geht auch heute noch, ist aber mehr zugewachsen und rechts schließt sich eine landschaftsverschandelnde Kläranlage an, die wohl auch für ganz Dresden reichen würde.

 
       
 

59 5906 kommt an einem schönen Sommertag, es ist der 20.07.86 hier vorbei. Wenn man hier fotografiert, isser allerdings weg, der Zug, deshalb...

 
       
 

... schließt sich ein Bild vom 23.02.82 an. Die Einfahrt Harzgerode. Am 14.03. sah das sicher genau so aus. Die Lok ist ja die gleiche - 99 5902. Rechts der Anschluss zu den Druckguss- und Kolbenwerken Harzgerode, die seinerzeit noch mit der Eisenbahn bedient wurden. Der Zustand der Anschlussweiche sieht schon sehr grenzwertig aus.

 
       
 

Wenn man denn schon mal in Harzgerode ist, empfiehlt sich ein Besuch des Schlosses und des Marktplatzes mit dem schönen Rathaus. Der Platz sieht seit 10 Jahren wieder so aus, wie man ihn heute vorfindet.

 
     
   
 
 
  text und fotos, falls nicht anders erwähnt   ©    hans-peter waack dresden     letzte bearbeitung 29.11.11   home