Eisenbahn   Deutschland   Schmalspurbahn 1000 mm   Harzer Schmalspurbahnen  
Harzquerbahn  
Wernigerode - Drei-Annen-Hohne - Nordhausen
 
   
   
     
   
       
 

Am 01.05.82 steht 99 7222, die einzige verbliebene originale Einheitslok, hier noch vor dem alten Schuppen auf der Drehscheibe in Wernigerode, ...

 
       
 

... um danach diesen kurzen Güterzug zu bespannen, der im Bahnhof Wernigerode auf die Abfahrt wartet.

 
       
 

Am 24.01.83 steht 99 0234, noch ölgefeuert, im Bw Wernigerode und nimmt Wasser.

 
       
 

99 6102, auch Pfiffi genannt, hat am 24.01.83 Hofdienst und verteilt mit diesem aufgebockten Kohletransportwagen Briketts.

 
       
 

Am 01.05.82 hat 99 7222 einen Personenzug bespannt und steht im Bahnhof Wernigerode. Bemerkenswert der überaus üppige Schmuck zum 1. Mai ...

 
       
 

Am 02.05.82 fährt 99 0234 aus Wernigerode-Westerntor aus. Der 1.Mai-Schmuck wurde schon entfernt ...

 
       
 

99 0243 hat am 01.05.82 den Haltepunkt Wernigerode-Kirchstrasse erreicht. Mancher wird diesen Haltepunkt heute nicht mehr wiedererkennen. Von Idylle - wenn es denn jemals eine war - kann man jedenfalls nicht mehr sprechen.

 
       
 

Einfahrt Drei-Annen-Hohne, 18.02.84. 99 7239 hat gerade knapp 8 km Steigungsfahrt hinter sich auf dem Weg nach Nordhausen,  zum Brocken ging es ja seinerzeit nicht ;-). Der Zug hat damit die längste Steigung von der Steinernen Renne bis hierher bezwungen.

 
       
 

Drei-Annen-Hohne, 18.02.84. 99 7239 wird während des Aufenthaltes einer kurzen Nachschau unterzogen.

 
       
  Drei-Annen-Hohne - Schierke - Brocken  
       
 

Links fährt 99 7237 am 06.02.12 aus Drei-Annen-Hohne aus und rechts ein Blick auf die Brockenspirale, vom Wurmberg aus aufgenommen. Auch am 10.02.12 hat alles gepasst als Tom Glaß dieses schöne Foto aufgenommen hat.

 
Vielen Dank für die Fotos an Tom Glaß
       
  ... weiter von Drei-Annen-Hohne Richtung Nordhausen  
       
 

Auch wenn es nicht so aussieht, es ist Winter. Am 12.01.91 fährt 99 7236 aus Sorge aus.

 
     
   
 
 
  text und fotos, falls nicht anders erwähnt   ©    hans-peter waack dresden     letzte bearbeitung 03.01.12   home